09.01.2022 12:25 |

Zielsprint entscheidet

Kombi: Lamparter in Val di Fiemme erneut am Podest

Samstag-Sieger Johannes Lamparter hat im zweiten Einzelbewerb der männlichen Nordischen Kombinierer in Val di Fiemme den ausgezeichneten zweiten Rang belegt.

Der Doppel-Weltmeister war als Dritter nach dem Springen gestartet und hatte lange geführt. Er musste sich dann aber dem Deutschen Vinzenz Geiger um fünf Sekunden beugen und rettete Rang zwei im Zielsprint vor Johannes Rydzek (GER) um 0,7 Sekunden. Zweitbester ÖSV-Mann wurde Lukas Greiderer als 14.

Der von Rückenschmerzen geplagte Norweger Jarl Magnus Riiber fehlte wie schon am Samstag. Er hatte sich im Sprungtraining im Fleimstal verletzt. Riiber blieb aber im Gelben Trikot, er hatte alle seine sieben absolvierten Bewerbe gewonnen. Lamparter rückte mit den 80 Punkten vom Sonntag dem Norsker aber bis auf 100 Punkte nahe.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)