25.12.2021 14:00 |

Neues Video

Roboter „Ameca“ selbst für Schöpfer „beängstigend“

Das britische Robotik-Unternehmen Engineered Arts hat ein neues Video zu „Ameca“ veröffentlicht. Es zeigt, wie der laut eigenen Angaben „fortschrittlichste Humanoide“ mit Menschen interagiert. Selbst die Entwickler finden das „beängstigend“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ameca“ reagiere, wenn Dinge in ihren „persönlichen Raum“ eindringen, erklärte das Unternehmen in der Videobeschreibung. Die Bilder der in den Augen verbauten Kameras werden demnach mit TensorFlow verarbeitet, einer ursprünglich von Google entwickelten, inzwischen quelloffenen Software, die in Bereichen des maschinellen Lernens Anwendung findet.

Das Video zeigt, wie der Roboter mit seinen Blicken einer menschlichen Hand folgt und diese wegstößt, als sie ihm zu nahekommt. „Das macht sogar uns bei Engineered Arts Angst und wir sind es gewohnt!“, schreiben die Konstrukteure der Maschine.

„Fortschrittlichster Humanoide“
„Ameca“ war Anfang des Monats in einem ersten Video (siehe unten) enthüllt und als „fortschrittlichster Humanoide“ angepriesen worden.
Er sei „speziell als Plattform für die Entwicklung zukünftiger Robotik-Technologien konzipiert und ist die perfekte humanoide Roboterplattform für die Mensch-Roboter-Interaktion“, so Engineered Arts.

Offiziell vorgestellt werden soll der Roboter auf der Anfang Jänner in Las Vegas startenden Elektronikmesse CES.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol