06.12.2021 13:30 |

Beachtliche Mengen

Auf Föhnsturm folgt die nächste Ladung Neuschnee

Nur eine kurze Verschnaufpause ist uns vergönnt, ehe der Winter einmal mehr zeigt, was er kann. Mit bis zu einem halben Meter Neuschnee muss im Westen und Süden Österreichs zur Wochenmitte gerechnet werden. Wetterberuhigung setzt dann zum Wochenende hin ein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Einen kleinen Neuschneevorgeschmack bekommen bereits ab den Nachtstunden Vorarlberg und im Tagesverlauf auch Nordtirol, Salzburg, Oberösterreich und das westliche Niederösterreich ab. Doch lediglich in höheren Lagen kommen ein paar Zentimeter Neuschnee zusammen.

Auf Föhn folgt Schneefall
Ganz anders präsentiert sich der Mittwoch und Donnerstag. Stürmisch geht es zunächst am Mittwochvormittag im Westen zu, Schneefall dürfte es vor allem in Vorarlberg geben. „Am Nachmittag bricht der Föhn von Westen her zusammen und der teils kräftige Schneefall greift auch mehr und mehr auf Tirol sowie Kärnten über“, sagt Konstantin Brandes von der Österreichischen Unwetterzentrale.

Zitat Icon

Bis zu 40 oder sogar 50 Zentimeter sind rund um den Arlberg in den Hochtälern möglich.

Konstantin Brandes von der Österreichischen Unwetterzentrale

Im Süden schneit es vor allem zum Abend hin intensiv. In der Nacht auf Donnerstag erfasst der Schneefall dann den Großteil Österreichs, wobei die größten Schneemengen weiterhin Osttirol und Kärnten sowie Richtung Vorarlberg zu erwarten sind“, so der Wetterexperte. Im Verlauf des Donnerstages lässt der Schneefall schließlich überall nach. Die Mengen an Neuschnee, die zusammenkommen, werden allerdings beachtlich sein. In Vorarlberg und dem Tiroler Oberland bzw. Tiroler Alpenhauptkamm wird seitens des Wetterexperten mit 15 bis 30 Zentimetern Neuschnee gerechnet, „bis zu 40 oder sogar 50 Zentimeter sind rund um den Arlberg in den Hochtälern möglich“, so der Meteorologe.

Schneefall im nahezu gesamten Land
„Der zweite Niederschlagsschwerpunkt liegt eindeutig in Osttirol und Oberkärnten. Hier sind verbreitet 30 bis 50 Zentimeter Neuschnee zu erwarten, in Richtung Karnische Alpen auch mehr als ein halber Meter.“ Mengen um 20 Zentimeter sind aber auch in Villach oder Klagenfurt zu erwarten, so Brandes. In den Salzburger Tauerntälern kündigen sich ebenfalls 20 bis 30 Zentimeter Neuschnee an. Eine dünne Schneedecke sei auch abseits der Alpen möglich, mit mehr als fünf Zentimetern sollte aber nicht gerechnet werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)