24.11.2021 09:41 |

Virtuelle Ausstellung

Von hässlich bis begehrt: Handy-Museum eröffnet

Jahrzehnte nach dem Markteintritt wird das Mobiltelefon ein Fall fürs Museum: In Großbritannien ist ein virtuelles Museum über die Geschichte des Handys eröffnet worden. „Keine andere Erfindung der jüngeren Vergangenheit hat unser Leben mehr verändert als das Handy“, sagte Mitgründer Ben Wood, aus dessen persönlicher Sammlung das Museum hervorgegangen ist.

Von mobilen Bezahlmethoden bis hin zu Live-Berichterstattung aus aller Welt und der Möglichkeit, von überall aus zu arbeiten, sei es fast unmöglich, die Bedeutung des Handys zu überschätzen, sagte Wood. „Ich habe schon seit mehr als 25 Jahren Handys gesammelt. Über die letzten drei Jahrzehnte sind Handys Teil des Gefüges unserer Gesellschaft geworden, und es lohnt sich, die Vielfalt der Designs, von den ersten tragbaren Telefonen bis hin zu den modernsten Smartphones mit flexiblen Displays, zu bewahren.“

Von hässlich bis begehrt
Die Macher zeichnen mit ihrer Ausstellung, in der mehr als 2100 Modelle von rund 200 Herstellern zu sehen sind, die Geschichte der Geräte nach - von sperrigen Telefonen in der Dimension einer Autobatterie bis hin zu High-End-Geräten. Außerdem gibt es Rubriken wie „die hässlichsten Designs“ (siehe Screenshot unten), „James Bond Phones“ oder die begehrtesten Modelle.

Suche nach Exoten dauert an
Die Suche nach weiteren Exponaten dauert indes an. Unter der Rubrik „Most Wanted“ rufen die Museums-Initiatoren auf ihrer Website mobilephonemuseum.com dazu auf, besonders seltene oder kuriose Mobiltelefone zu spenden. Gesucht werden aktuell neben diversen Nokia- und Ericsson-Modellen etwa Samsungs außergewöhnliches Serene oder das Motorola Aura.

 Künftig soll es auch Pop-up-Ausstellungen an verschiedenen Orten geben. Der Mobilfunkkonzern Vodafone ist Sponsor des Projekts.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol