Ein Jahr Rot-Pink

Versprochen, gebrochen: Wahlsager im „Krone“-Check

Wahlkampf ist fokussierte Unintelligenz, hat Ex-Stadtchef Michael Häupl einmal gesagt. Doch was man in Programme gießt und seinen Wählern vorsetzt, sollten keine leeren Worthülsen sein. Hier ein Auszug, wo die rot-pinke Stadtregierung säumig ist.

  • Wien wird kinder- und jugendfreundlichste Stadt der Welt, verlautbarte die SPÖ. Die Realität: Selbst Sechsjährige wurden in Bädern und Gasthäusern abgewiesen, wenn sie nicht vorher in der Testbox waren. Kein anderes Bundesland war im Sommer derart streng. Derzeit sorgen die Wiener Corona-Regeln bei Jugendlichen für Unmut. Die Wiener Clubs sind halb leer, jene im Umland voll.
  • Eine Seilbahn wollen die NEOS bauen. Von der U3 Ottakring bis Steinhof. Und jetzt auch noch als Ersatz für den Lobautunnel (mit schwebenden Lkw?). Doch das Projekt existiert nur in pinken Wunschträumen. Jeder Rathausinsider mit Hausverstand weiß: Die Gondel kommt nicht!
  • Keine Gebührenerhöhung. Von den NEOS vor Regierungseintritt eingefordert. Die Realität: 2022 wird Wasser, Müllabfuhr und Abwasser teurer (neben vielem anderen wie Gas, GIS und teilweise Parken).
  • „Mehr Pfleger, Hebammen und weitere Fachkräfte für das Wiener Gesundheitssystem“, so steht es im roten Wahlkampfkatalog. In Wahrheit rennt den Spitälern das medizinische Personal davon. Corona-Überstunden, mehr Nachtschichten und Co. zermürben Pfleger und Ärzte.
  • 25 Bildungsgrätzel bis Ende 2020, steht schwarz auf weiß im SPÖ-Folder. Die Realität: Bis heute gibt es lediglich 18 dieser Grätzel, weitere acht sind in Planung.
  • Wohnen: 4000 neue Gemeindewohnungen sind auf Schiene, 24.000 geförderte Wohnungen in Bau bzw. geplant, sagt der Wahlfolder. Realität: Momentan sind es 22.000 Wohnungen, im Gemeindebau werden nächstes Jahr 560 Wohnungen fertig.
  • Wien erhält 36 Primärversorgungszentren bis 2025, so der Auftrag von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ). Viel Zeit bleibt nicht mehr: Bisher haben gerade einmal fünf Zentren eröffnet. Und das hat gedauert.
Alexander Schönherr
Alexander Schönherr
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)