13.09.2021 08:58 |

„Großglockner live“

Glocknerführer nehmen Andreas Gabalier ans Seil

Mit Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier geht es live auf den Großglockner (ab kommenden Freitag 20.15 Uhr). Ermöglicht wird das TV-Ereignis der Superlative durch Mithilfe der legendären Heiligenbluter Bergführer.

Das Bergführen hat in Heiligenblut seit der Glockner-Erstbesteigung am 28. Juli 1800 Tradition. „56 Jahre lang gab es nur den Aufstieg über Kärnten, und jeder, der auf den Großglockner hinaufwollte, musste sich in einem Glocknerbuch eintragen“, so der Heiligenbluter Bergführer Toni Sauper.

Toni ist einer der Alpinisten, die für die Sicherheit von Mountain Man und Gipfelstürmer Andreas Gabalier und der Großglockner Live-Seilschaft von krone.tv und SchauTV sorgen werden, um das einzigartige TV-Event am 18. und 19. September live in die Wohnzimmer der Österreicher zu bringen.

Erfahrener Glocknerführer nimmt Gabalier ans Seil
Der leidenschaftliche und erfahrene Glocknerführer Wolfi Schupfer wird dabei Volks-Rock’n’Roller Gabalier persönlich ans Seil nehmen und freut sich bereits: „Ich bin ja selbst Musiker und singe gerne Bergsteigerlieder. Doch für Andreas Gabalier lerne ich schon die Noten und Songtexte seiner größten Hits.“ Nicht nur große Bilder vom höchsten Berg Österreichs sind damit garantiert.

„Großglockner live“ will aber nicht nur die Bergsteiger-Herzen höherschlagen lassen, sondern auch aufzeigen, wie wichtig Themen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit und auch der Schutz der Natur und Bergwelt sind, die auch von Österreichs Glocknerführern gelebt werden.

Drei Jahrzehnte ist Peter Suntinger Obmann der Heiligenbluter Bergführer, die heuer ihr 150-jähriges Vereinsjubiläum Corona-bedingt ein Jahr verspätet nachfeiern, und weiß, wie Österreichs größter Gletscher, die Pasterze, in dieser Zeit geschrumpft ist. Immer wieder nehmen sie auch achtlos zurückgelassenen Müll mit vom höchsten Berg Österreichs. All diesen Themen wird während der Live-Besteigung auch große Beachtung geschenkt.

Krone.tv auf ihrem Fernseher

  • VIA SATELLIT
    Automatischer Suchlauf: Suchlauf mittels der Fernbedienung ihres SAT-Receivers oder TV-Gerätes starten! krone.tv finden und auf dem von Ihnen gewünschten Platz der Senderliste speichern.
    Manueller Sendersuchlauf: Astra 19,2 Grad Ost Transponder 5, Frequenz: 11.273, Modulation: 8PSK, Symbolrate: 22.000, FEC: 2/3, Service-ID: 13313
  • VIA ANTENNE
    SIMPLI TV Sendeplatz 48.
  • VIA KABEL-TV
    Kabelplus - Platz 50 (HD)
    Salzburg AG - Platz 23 (HD)
    LIWEST - Platz 64 (HD)
    MAGENTA: 52 (HD)
    A1 TV - Sendeplatz 106 (HD)
  • ONLINE
    Auf www.krone.tv sehen Sie unseren TV-Sender immer live. Haben Sie noch Probleme, unseren Sender einzustellen? Noch mehr Infos auf www.krone.tv/empfang - oder bei unserem TV-Ombudsmann Michael Weber: michael.weber@ors.at, Gratis-Hotline: 0800 96 97 98

Anja Kröll und Hannes Wallner

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol