Fünf Änderungen

Österreich startet in Israel mit einem Debütanten

Österreichs Nationalmannschaft startete am Samstag gegen die israelische Auswahl mit einem Debütanten! Rechtsverteidiger Philipp Mwene bekam von Teamchef Franco Foda den Vorzug gegenüber Christopher Trimmel. Insgesamt gab es im Vergleich zum 2:0 gegen die Republik Moldau gleich fünf Änderungen.

Teamchef Franco Foda hat für das WM-Qualifikationsspiel am Samstag in Haifa gegen Israel im Vergleich zum 2:0 gegen die Republik Moldau gleich fünf Änderungen in der Startformation vorgenommen. David Alaba, Aleksandar Dragovic, Stefan Posch, Alessandro Schöpf und Debütant Phillipp Mwene kamen neu in die Mannschaft, dafür rutschten Andreas Ulmer, Michael Gregoritsch, Philipp Lienhart, Christopher Trimmel und Louis Schaub auf die Ersatzbank.

Hier die Start-Aufstellung von Franco Foda gegen Israel:

„Er ist ein sehr talentierter, guter Spieler, wird auf jeden Fall seinen Weg gehen und im Team irgendwann eine wichtige Rolle einnehmen“, prophezeite Trimmel vor dem Spiel - und bekam vom Teamchef prompt eine Pause. Der 27-jährige Eindhoven-Kicker Mwene gab nach 34 Spielen im ÖFB-Nachwuchs im Quali-Hit gegen Israel sein Debüt geben.

Mwene feierte übrigens einen perfekten Einstand bei Eindhoven. Mit Weltmeister Mario Götze und Ex-Salzburger André Ramalho versteht er sich in der Mannschaft nicht nur auf dem Platz blendend: „Das sind super Spieler, die auch menschlich top sind. Meinen Start hätte ich mir hier nicht besser vorstellen können“, strahlt Mwene. Er ist beim Ex-Salzburg-Trainer Roger Schmidt in der Abwehr gesetzt und nach dem 4:0 im Superpokal-Finale gegen Ajax dufte der Neo-Teamspieler auch seinen ersten Titel in die Höhe stemmen.

Der zuletzt an einer Knöchelblessur laborierende Christoph Baumgartner wurde rechtzeitig fit und steht ebenfalls in der ÖFB-Anfangs-Elf, die wohl mit einer Dreierkette agieren dürfte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol