Wer erhält Cockpit?

Mercedes: Wolff und die Tage der offenen Türen

Formel 1
28.08.2021 07:51

Wer fährt 2022 an der Seite von Rekordchampion Lewis Hamilton bei Mercedes? Toto Wolff und die Tage der offenen Türen - eine Kolumne von „Krone“-Redakteur Stefan Burgstaller.

Sowohl Ferrari-Pilot Charles Leclerc als auch Max Verstappen flogen im gestrigen zweiten Training in Spa ab. Der Red-Bull-Pilot hatte zuvor allerdings die Bestzeit fixiert. Fix ist seit gestern, dass Sergio Perez auch 2022 in einem „Bullen“-Flitzer sitzt.

(Bild: Sepp Pail)

Mercedes hingegen ziert sich noch mit der Verlautbarung, wer nächstes Jahr neben Lewis Hamilton in einem „Silberpfeil“ sitzt. George Russell hat die besten Karten auf das Cockpit von Valtteri Bottas, in einer gemeinsamen Pressekonferenz ließen sich die beiden nicht ins Blatt schauen.

Valtteri Bottas (li.), George Russell (Bild: APA/AFP/POOL/Mark Sutton)
Valtteri Bottas (li.), George Russell

Und dann war Mercedes-Teamchef Toto Wolff in der Sommerpause auch noch in Berlin, wo Nyck de Vries den Titel in der Formel-E holte. „Nick war immer stark, auch in den Junior-Formeln, dann in der Formel 2, jetzt holte er den Titel - da öffnen sich auch Türen in die Formel 1“, verrät Wolff der „Krone“, „aber das ist auch abhängig davon was Valtteri und George machen.“ Bei Sauber und Williams könnte bald etwas frei werden.

(Bild: Sepp Pail)

Einen ehemaligen Mercedes-Junior brachte Wolff bei Alpine unter, zuletzt hat Esteban Ocon in Ungarn erstmals gewonnen, zuvor bis 2024 unterschrieben - ist es nicht Schade, dass man ihn abgegeben hat? „Nein, es ist erfreulich, wenn ein Mercedes-Pilot gewinnt“, lächelt der Wiener, „und wir haben auch George, der sich gut entwickelt.“ Wohl schon bald in einem „Silberpfeil“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele