25.08.2021 11:37 |

Ab 7. September

Österreich-Update im „Microsoft Flight Simulator“

Microsoft verpasst seinem beliebten „Flight Simulator“ ein großes Update: Ab 7. September zeigt der Flugsimulator Deutschland, Österreich und die Schweiz in nie dagewesenem Detailgrad, mit der JU-52 und dem Volocopter wird es auch neue Fluggeräte aus dem deutschsprachigen Raum geben.

Beim Rundflug über Österreich sollen „Flight Simulator“-Piloten künftig neben hübschen 3D-Städten und verbesserten Luftbildern allerlei hoch detaillierte Sehenswürdigkeiten bewundern können. Dazu zählen etwa das Stift Melk in Niederösterreich, das Schloss Hohenwerfen in Salzburg oder das Stubaital in Tirol. Mit Klagenfurt kommt ein weiterer österreichischer Flughafen ins Spiel.

Junkers JU-52 kostet 15 US-Dollar
Neben detaillierterem Terrain im deutschsprachigen Raum bauen die „Flight Simulator“-Macher auch neues Fluggerät ins Spiel ein: Ab 7. September können Hobbypiloten - leider nur gegen Bezahlung von 15 US-Dollar - mit der ikonischen „Tante Ju“ Junkers JU-52 aus dem Jahr 1932 abheben.

Wer es etwas moderner mag, darf - leider erst ab November - mit dem in Deutschland entwickelten Lufttaxi Volocopter den ersten Helikopter im „Microsoft Flight Simulator“ steuern.

Das große Österreich-Update ist die mittlerweile sechste Aktualisierung für den „Microsoft Flight Simulator“: Schon in früheren großen Updates wurden viele Gegenden Europas und Nordamerikas mit mehr Details versehen, außerdem gibt es laufend neue Flugzeuge und Bugfixes. Microsofts Flugsimulator gibt es für den PC sowie Xbox Series X/S.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol