Besorgte Passanten

„Kalaschnikow-Wodka“ sorgte für Terroralarm

Einen veritablen Großeinsatz der Stadtpolizei hat ein Sprituosen-Fan am Samstag in Baden in Niederösterreich ausgelöst. Der Mann war mit einer Wodkaflasche im Anschlag durch die Kurstadt spaziert - allerdings: Die Flasche hatte Form und Größe einer Maschinenpistole! Besorgte Passanten wählten den Notruf, das Missverständnis nahm seinen Lauf ...

Das letzte Sommerwochenende begann für die Beamten der Stadtpolizei alles andere als entspannt: Kurz vor 8.30 Uhr ging ein Notruf ein – ein Mann mit Maschinenpistole geht durch die Vöslauer Straße!

Sofort eilten die Beamten zum Einsatzort und forderten den vermeintlichen Amokschützen mit vorgehaltener Dienstwaffe auf, sich zu ergeben. Dieser wollte seine Kalaschnikow jedoch nicht auf den Boden werfen, handelte es sich bei dem „Gewehr“ doch um eine Wodkaflasche, die nur so aussah wie ihr tödliches Vorbild. Der Verdächtige wurde überwältigt.

Anzeige wegen Störung der öffentlichen Ruhe
Der Alarmstimmung wich Erleichterung, doch der Betroffene fand den Einsatz nicht so lustig. „Wir konnten nicht davon ausgehen, dass es seine Lektion gelernt hat“, sagt Sebastian Stockhammer, stellvertretender Kommandant der Stadtpolizei. Der 43-jährige Bulgare fasste also eine Anzeige wegen Störung der öffentlichen Ruhe aus. Andernfalls hätte der uneinsichtige Wodka-Fan, der die Flasche wie ein echtes Gewehr im Anschlag gehalten hatte, womöglich ein zweites Mal Alarm ausgelöst. Die „Waffe“ wurde deshalb vorsorglich konfisziert.

Thomas Lauber
Thomas Lauber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 18°
einzelne Regenschauer
12° / 19°
wolkig
13° / 19°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
wolkig
11° / 16°
einzelne Regenschauer