Fahndungserfolg

Subventionsbetrüger nach Flucht in Linz verhaftet

Vor zwei Jahren flüchtete ein rumänischer Subventionsbetrüger aus Deutschland nach Österreich. Nun wurde der Verdächtige per EU-Haftbefehl in Linz vom LKA OÖ geschnappt.

Aufgrund eines Auslieferungsersuchens vom Amtsgericht Köln wurde das LKA OÖ mit Fahndungsermittlungen beauftragt. Dem EU-Haftbefehl zur Folge hat der 47-jährige Rumäne 2020 den deutschen Staat um eine fünfstellige Subventionshilfe betrogen. Dafür ist eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren unbedingter Haft in Deutschland vorgesehen.

In Justizanstaklt eingeliefert
Um sich der Strafverfolgung zu entziehen, floh der Rumäne 2019 nach Österreich. Er konnte in Linz lokalisiert und am 30. Juni 2021 kurz vor 16 Uhr vor einem Haus in der Linzer Karl-Steiger-Straße festgenommen werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurde der 47-Jährige in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol