Alarmierender Bericht

Für Klimaschutz sind weit mehr Taten nötig

„Alarmierend“ findet Grünen-Landesrat Stefan Kaineder den Berichtsentwurf des Weltklimarates, der – wie berichtet – drastische Folgen des menschengemachten Klimawandels aufzeigt: „Wir müssen dafür sorgen, dass unser Planet lebenswert bleibt!“
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Hitze, Trinkwassermangel, Massenflucht wegen Dürren, Überflutungen von Küstenstädten und noch mehr Artensterben benennt der Weltklimarat als Folgen eines Verfehlens des Ziels, die Erderwärmung mit 1,5 Grad zu begrenzen. Kaineder meint daher, es müsse viel mehr Geld in Klimaschutz-Projekte fließen, und alle politischen Entscheidungen müssten einem „Klimacheck“ unterzogen werden. In Oberösterreich müsse gezielt in ökologische Projekte investiert werden, um unser Bundesland wieder zum Vorreiter bei Energiewende und Klimaschutz zu machen, so Kaineder.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 11. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)