Ein Mann, ein Wort

Kryptische Boateng-Nachricht: Zieht er Alaba nach?

Ein einziges Wort schreibt der Ex-Bayern-Starverteidiger Jerome Boateng (33) auf Twitter, schon glühen alle Leitungen von München bis Madrid. Denn, das Wort „Vamos“ lässt auf Vorliebe für Spanien schließen. Und wie das bei seinem Freund David Alaba (28) der Fall war, würden auch bei ihm viele dortige Top-Teams in Frage kommen. Allem voran: Real Madrid.

Konkret zeigte sich der Weltmeister beim ominösen Tweet beim Trainieren und schrieb die fünf Buchstaben „Vamos“ dazu, was auf Spanisch etwa „gemma“ heißt. Es war übrigens auch das erste spanische Wort, das Alaba nach seinem Wechsel zu Real auf Spanisch gepostet hatte.

Boateng sollen Angebote aus der ganzen Welt vorliegen. Ob er mit diesem spanischen Sager seine Vorliebe für „die Liga“ ausdrücken wollte? Wird sich in den nächsten Tagen weisen. In den sozialen Medien wird jetzt gerätselt.

Boateng wurde von Jogi Löw nicht in die deutsche Nationalmannschaft einberufen. Er war letzte Woche auf Urlaub in Ibiza. Wo sonst, als in Spanien?

Tamas Denes
Tamas Denes
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten