10.05.2021 08:01 |

War kein Verstoß:

Indien-Rückkehr ohne Quarantäne

Wegen eines Todesfalls in der Familie flog eine Flachgauerin nach Indien. Bei ihrer Rückkehr wurde die Frau aber nicht in Quarantäne geschickt, obwohl sie aus einem Hochrisikogebiet zurückkehrte: Das Gesundheitsministerium verweist auf eine Ausnahme des Bundes für familiäre Ereignisse wie Beerdigungen. Bisher steckte die Rückkehrerin eine Person mit der indischen Virus-Mutation an.

Mutmaßungen, die Infizierte hätte gegen die Quarantäne-Bestimmungen verstoßen, sind jetzt widerlegt. Laut Auskunft des Landes Salzburg musste die Betroffene aus dem Flachgau nämlich gar nicht in Isolation.

„Sie war für ein Begräbnis nach Indien gereist. Weil ihre Rückkehr noch vor den Indien-Beschränkungen des Bundes geschah, musste sie nicht Quarantäne“, erklärt ein Sprecher des Landes. Denn für Begräbnisse gilt eine generelle Ausnahmeregelung. Zudem sind die verschärften Bestimmungen für Indien-Reisen erst nach ihrer Rückkehr, am 28. April in Kraft getreten.

So kam es, dass die Frau trotz des Aufenthalts in einem Hochrisikogebiet noch am 26. April bei der Lidl-Filiale in der Münchner Bundesstraße einkaufen ging, ehe bei einem Schnelltest die Corona-Infektion bemerkt wurde. Inzwischen steht fest: Die Frau trägt die indische Mutation in sich. Auch eine Person aus ihrem Umfeld wurde positiv getestet. Zwei weitere Personen wurden als Kontaktperson der Kategorie 1, drei der Kategorie 2 identifiziert. Sie alle befinden sich inzwischen in überwachter Quarantäne.

Ausnahme gilt, wenn Einreise unaufschiebbar ist

Ob die Rückkehrerin noch weitere Personen mit der indischen Mutation des Virus angesteckt hat, ist unklar. Mediziner, wie auch Uta Hoppe, geben Entwarnung. „Meiner Einschätzung nach ist die indische Mutation nicht gefährlicher als bereits bekannte Varianten. Es sind aber die Umstände in Indien, die das Ganze so gefährlich erscheinen lassen“, so die Primaria, die im Landeskrankenhaus Salzburg tätig ist.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol