City siegt bei PSG

„Auferstehung“ weckt Final-Träume von Guardiola

Mit einem 1:1 bei Real Madrid hatte sich Chelsea tags zuvor eine gute Ausgangsposition für das Semifinal-Rückspiel in der Champions League verschafft. Am Mittwoch erlebte das Gästeteam einen noch besseren Abend. Manchester City drehte in Paris ein 0:1 in ein 2:1 und hat beste Chancen auf den Einzug ins Endspiel.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Für Pep Guardiola ist es das achte Semifinale als Trainer in der Champions League. Eines, das Final-Hoffnungen weckt und den Starcoach auf den ersten Triumph in der Königsklasse nach zehn Jahren (2011 mit Barcelona) hoffen lässt.

„Wir haben zwei verschiedene Hälften gesehen. Nach 30 Minuten ist unser Pressing besser geworden“, sah es Kevin de Bruyne, der City nach dem frühen 0:1 durch Marquinhos (15.) mit dem Ausgleich zurück ins Spiel gebracht hatte. Glücklich. Der belgische Nationalspieler lupfte den Ball seitlich der Strafraumgrenze aus 20 Metern Richtung Tor, dieser wurde immer länger und erwischte Paris-Goalie Navas am falschen Fuß (64.).

Und die löchrige Mauer der Franzosen verhalf City zur Führung. Riyad Mahrez fand die Lücke, überraschte auch Navas – 1:2 (78.).

Der Frust bei Paris war groß. Und manifestierte sich in einem Frustfoul von Gueye, der Gündogan in die Ferse trat, dafür zu Recht Rot von Referee Brych präsentiert bekam (78.).

Im Finish hätte allerdings auch de Bruyne für eine Attacke gegen das Sprunggelenk von Danilo vom Platz fliegen können. Zu diesem Zeitpunkt waren aber nur noch vier Minuten zu spielen. Änderte nichts am sechsten Sieg in Serie in der Königsklasse – das ist Vereinsrekord für City.

„Es ist ein gutes Ergebnis, aber im Rückspiel kann noch alles passieren“, bleibt Guardiola vorsichtig. „In der zweiten Hälfte haben wir aggressiver gespielt!“

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)