Ciao, Dejan!

Steht Rapid-Motor vor Wechsel in Italiens Serie A?

Dass er den SK Rapid im Sommer wohl verlassen wird, scheint ja seit einigen Wochen fix zu sein - wohin es ihn zieht, das ist freilich noch Gegenstand von Vermutungen. Und nun lässt der grün-weiße Mittelfeld-Motor Dejan Ljubicic die Gerüchte-Küche gleich noch einmal ein Alzerl mehr hochkochen, denn offenbar flog der 23-Jährige am Donnerstag mit seinem Manager Max Hagmayr zu Gesprächen nach Italien …

Zumindest will man das bei Sky Sport Austria in Erfahrung gebracht haben - wo man auch gleich einmal über potenzielle künftige Arbeitgeber für den Rapidler spekulierte. Ein Klub aus Norditalien, so meint man, würde durch das Flugziel Rom unwahrscheinlich erscheinen.

Was die lokalen Spitzenklubs Lazio und AS Rom oder die südlicher beheimateten Teams von SSC Napoli oder Benevento in die Poleposition bringen würde.

Noch weiter im Süden gäbe es zwar auch noch Crotone, doch ob sich Ljubicic für seine erste Auslandsstation den Beinahe-Fix-Absteiger und künftigen Serie-B-Klub aussuchen würde, erscheint doch mehr als fraglich …

Hannes Maierhofer
Hannes Maierhofer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten