Er ist nicht abgeneigt

Köln bereitet Treffen mit Peter Stöger vor

Noch-Austria-Trainer Peter Stöger soll bald an seine alte Wirkungsstätte 1. FC Köln zurückzukehren. Deutsche Medien schreiben von einem Treffen der beiden Seiten in den nächsten Tagen. Die Vorbereitungen sollen auf Hochtouren laufen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie krone.at bereits berichtete, ist Stöger als Nachfolger von Ex-Köln-Cheftrainer Markus Gisdol im Gespräch. Der derzeitig in der Domstadt tätige Friedhelm Funkel soll die Mannschaft nur vor dem Abstieg bewahren. Keine leichte Aufgabe. Aber Stöger soll den Kölnern signalisiert haben, dass er bereit wäre, sowohl in die erste als auch in die zweite Liga zurückzukehren.

Laut „Bild“ sieht Stöger seine Zukunft eher auf der Bank als am Schreibtisch. Auch bei den Fans der Geißböcke erfreut er sich immer noch großer Beliebtheit. Köln scheint ihn ins Herz geschlossen zu haben.

Treffen in Kürze
Köln-Sportchef Horst Heldt (51) soll nun ein Treffen vorbereiten, das in Kürze stattfinden wird. Stögers Verpflichtung wird wohl von diesem Treffen abhängen. Der Wiener war bereits von 2013 bis 2017 Trainer in Köln.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. September 2022
Wetter Symbol