25.03.2021 10:56 |

Schläger zertrümmert

Tennis-Star Pospisil: Schimpftirade gegen ATP-Chef

In der Tennis-Welt liegen nach der Gründung der neuen Spielergewerkschaft die Nerven blank. Gestern rastete Kanada-Star Vasek Pospisil beim Turnier in Miami aus und beschimpfte in der Satzpause den designierten Chef der professionellen Tennis-Organisation, Andrea Gaudenzi. 

Zuvor zertrümmerte der Kanadier im Spiel gegen MacKenzie McDonald (USA) bereits zwei Schläger, nachdem er den ersten Satz verloren hatte. Dazu trug auch der Strafpunkt bei, den die Nummer 67 der Weltrangliste aufgrund wiederholter Verwarnung aufgebrummt bekam. Danach ist er förmlich ausgerastet:

„Eineinhalb Stunden lang hat mich der Vorsitzende der ATP gestern in einem Spielermeeting angeschrien, weil ich versucht habe, die Spieler zu vereinen. Eineinhalb Stunden lang. Der Vorsitzende der ATP. Holt ihn hier raus, dieses verdammte Arschloch. Warum unterstütze ich das?“ 

Drohung
Als ihn der Stuhlschiedsrichter Arnaud Gabas darauf hinwies, dass er seine Differenzen besser mit Gaudenzi persönlich besprechen sollte, wurde die Diskussion noch skurriler. Denn Pospisil entgegnete ihm mit: „Wenn Sie mich disqualifizieren möchten, verklage ich gerne die gesamte Organisation.“

Zweiter Mann hinter Djokovic
Pospisil gilt als Aufschlag-Spezialist, auch sein Volley-Spiel ist überdurchschnittlich. Er ist der zweite Mann hinter Novak Djokovic in der neuen Tennis-Gewerkschaft, Professional Tennis Players Association (PTPA). Die Organsation positioniert sich in vielen Fragen gegen den Verband der professionellen Tennis-Spieler (ATP).

Kleines Detail am Rande: Pospisil verlor die Partie 3:6, 6:4, 3:6. Wichtiger als das: Der 30-Jährige bat später auf Twitter um Entschuldigung. Wie er schrieb, soll er das Spiel, das er liebt, „nicht respektiert haben“. Das täte ihm leid. Als Erklärung fügte er hinzu, er  habe sich während eines Treffens zwischen Spielern und ATP-Führungskräften gestern Abend zutiefst entnervt gefühlt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten