24.02.2021 07:00 |

Dank Piks in Ferien

Griechenland-Urlaub: Bikini, Badetuch und Impfpass

Die großen Reiseveranstalter TUI, DER Touristik und FTI wollen anders als Alltours nicht von sich aus Corona-Impfungen zur Bedingung für Hotelbuchungen machen. Als erster EU-Staat führt nun die Regierung in Athen den Corona-Impfpass ein, der Reisen erleichtern soll (siehe Video oben).

Viele Menschen sehnen sich derzeit nach dem Piks, der die Rückkehr in die Normalität ermöglichen soll. Doch der Impfstoff gegen das Coronavirus ist derzeit noch rar - nicht verwunderlich, dass die hohe Nachfrage und das geringe Angebot ein lukratives Geschäftsmodell darstellen.

Ein Wiener Verleger etwa offeriert daher schon „Impfreisen“ auf einer Website. Bis zu 30.000 Euro könnte ein Urlaub ins Ausland inklusive Immunisierung gegen Covid-19 kosten.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 09. März 2021
Wetter Symbol