12.02.2021 07:56 |

Historisches Silber

Romed Baumann: „Rache“ war noch nie so süß

Für Österreichs Skiverband war Romed Baumann 2019 zu alt und zu wenig risikofreudig, bei den Deutschen fand der gebürtige Tiroler aber wieder mit Silber im Super-G von Cortina zu seiner alten Stärke zurück. Ja, „Rache“ war noch nie so süß - und es war eine historische. Im Video oben sehen und hören Sie Teamkollgen Thomas Dreßen.

Das ist historisch: Romed Baumann (35) ist der zweite Skifahrer nach Wilhelm Walch, der jeweils im 1937 Silber für Österreich und 1939 Bronze für Deutschland geholt hatte, der für zwei Nationen eine WM-Medaille gewann Silber eroberte der gebürtige Tiroler 2011 in Garmisch mit Österreichs Team, Bronze 2013 in Schladming in der Kombination - und nun Silber im Super-G für den deutschen Skiverband. „Ich war ganz unten, und jetzt bin ich fast ganz oben. Das ist cool“, strahlte der 35-Jährige.

Aus allen Kadern raus
Vor zwei Jahren hatte Romed nach der Hochzeit mit seiner deutschen Freundin Veronika die Nation gewechselt. Er war aus allen Kadern gefallen. „Viele sagten, der ist zu alt, der traut sich nicht mehr, seit er Familie hat. In Deutschland bekam ich dann Hilfe. Ich muss denen danken, die an mich geglaubten.“

Dabei wurde er reserviert beim DSV aufgenommen. „Ich war skeptisch“, gibt der deutsche Alpinchef Wolfgang Maier auch im Augenblick des Erfolgs zu, „aber Romed hat sich zu einer Führungsfigur entwickelt. In Österreich ist der Ton eben rauer, bei uns geht es doch sozialer zu.“

Beglückwünscht wurde Baumann von beiden Nationen gleichermaßen. Von den ehemaligen Kumpels („Das sind faire Sportler“) ebenso wie von den Ex-Betreuern: „Er hat’s nicht leicht gehabt, er hat sich das verdient“, sagte etwa Österreichs Abfahrtstrainer Sepp Brunner.

Romeds Hunger ist noch nicht gestillt. Zumal die Abfahrt heuer seine bessere Disziplin ist: „Dieses Gelände liegt mir.“

Georg Fraisl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten