10.02.2021 14:27 |

Millionen erbeutet

Promi-Handys gehackt: Acht SIM-Betrüger verhaftet

Die Polizei hat in England und Schottland acht junge Männer festgenommen, die sich mit Hacker-Angriffen Zugriff auf die Handys mehrerer US-Promis verschafft haben sollen. Die Verdächtigen seien am Dienstag festgenommen worden, teilte die nationale Kriminalbehörde am Mittwoch mit. Laut Europol erbeuteten die Männer Krypto-Geld wie Bitcoins im Wert von mehr als 100 Millionen US-Dollar.

Die 18 bis 26 Jahre alten Männer sollen mit sogenannten SIM-Tausch-Angriffen teilweise die Kontrolle über die Smartphones von Sportlern, Musikern und Influencern erlangt und etwa Bankdaten, persönliche Informationen und Social-Media-Accounts missbraucht haben. Bei Angriffen dieser Art werden die SIM-Karten der Betroffenen deaktiviert und die zugehörigen Handynummern auf ein anderes Gerät übertragen. Welche Prominenten betroffen waren, blieb zunächst unklar.

Zuvor war nach Europol-Angaben bereits je ein Mann in Belgien und auf Malta festgenommen worden. Alle zehn sollen zu derselben Bande gehören. An den über ein Jahr dauernden Ermittlungen waren Ermittler in fünf Ländern beteiligt. Die britische National Crime Agency arbeitete bei ihren Ermittlungen mit US-Behörden wie dem FBI und dem Geheimdienst zusammen. In einigen Fällen sei es gelungen, die Opfer zu kontaktieren, bevor Schaden angerichtet werden konnte, hieß es von den Behörden.

„Jeder kann Opfer werden“
Die europäische Polizeibehörde Europol wies darauf hin, dass nicht nur Prominente angegriffen würden. Jeder Besitzer eines Mobiltelefons könne Opfer eines SIM-Tausch-Angriffs werden. Nutzer sollten daher die Software ihrer Geräte stets auf dem neuesten Stand halten und keine verdächtigen E-Mails beantworten oder mit Anrufern telefonieren, die nach persönlichen Daten fragen. Wenn möglich, sollten Nutzer ihre Telefonnummer zudem nicht mit sensiblen Online-Konten verknüpfen. Falls dies unumgänglich sei, sollte von einer Zwei-Faktor-Authentifizierung Gebrauch gemacht werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol