16.12.2020 09:19 |

Schlug am Strand auf

iPhone überlebte und filmte Sturz aus Flugzeug

Erstaunlicher Zwischenfall in Brasilien: Ein Dokumentarfilmer, der von einem Flugzeug aus die Metropole Rio de Janeiro filmte und dabei sein iPhone aus dem Fenster fallen ließ, fand das Smartphone kurz darauf nahezu unbeschädigt am Strand neben Sonnenbadenden wieder.

Wie das Nachrichtenportal „G1“ meldet, gehört das aus dem Flugzeug gefallene iPhone 6 dem Dokumentarfilmer Ernesto Galiotto. Er war für Luftaufnahmen in einem Kleinflugzeug über Rio de Janeiro unterwegs und hatte mit seinem Smartphone aus dem Fenster gefilmt, als eine Böe es ihm aus der Hand riss. Das Handy fiel aus rund 300 Metern Höhe zu Boden.

Nach der Landung nutzte Galiotto die „Find my iPhone“-Funktion in seinem Apple-Konto - und stellte fest, dass das Handy immer noch sendete. Er fuhr zu der angezeigten Stelle und fand das iPhone tatsächlich mitten auf einem Strand. Bis auf ein paar Kratzer war es intakt, hatte sogar verschwommene Aufnahmen des Sturzes gespeichert.

Zum Glück keine Strandbesucher getroffen
Der Besitzer: „Ich hatte gehofft, dass ich es wieder finde. Ich dachte, wenn es nicht ins Wasser gefallen ist, finden wir es. Ein paar Meter daneben hätte ich eine Person getroffen, das wäre bei unserer Flughöhe eine unvorstellbare Tragödie gewesen. Aber es war keine Tragödie, es war für mich sehr emotional.“

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Smartphone erstaunliche Nehmerqualitäten zeigt und einen Sturz aus einem Flugzeug übersteht. Erst vor einem Jahr machte ein isländischer Fotograf Schlagzeilen, dessen iPhone ebenfalls beim Filmen aus einem Kleinflugzeug fiel. Die „Find my iPhone“-Funktion half ihm nichts, dafür fanden Wanderer das Gerät ein Jahr später - und stellten fest, dass nur der Akku leer war.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol