30.11.2020 18:00 |

Kultur im Lockdown

Mahrhofer: Kompromisslos mit Gitarre, Boots & Hut

Alina Mahrhofer, Country-Musikerin und Frontfrau der „Road Chicks“, hat auch in Lockdown-Zeiten Gitarre, Boots und Hut nicht im Schrank verstaut. Ein Jubiläumsalbum zum 10-Jahres-Jubiläum ihrer Band ist nämlich in Planung. Zudem gibt sie in voller Montur als Solo-Act einige wenige Online-Konzerte in passendem Umfeld.

Exakt eine Handvoll dieser Konzerte waren es im ersten Lockdown. Denn mit Country-Musik überfluten wollte die in Münster lebende Musikerin das Netz damals nicht. „Qualität und passende Umgebung sind mir wirklich sehr wichtig“, erklärt Mahrhofer, deren Online-Konzerte atmosphärisch stimmig vor eingeheiztem Ofen und Steinwand stattfanden. Auch nun bleibt sie diesem Prinzip treu. „Ich gebe nur zwei Online-Konzerte – egal, wie lange der Lockdown dieses Mal dauert“, verdeutlicht die Berufsmusikerin, die 2010 ihren Job als medizinische Masseurin an den Nagel hängte und gegen die Country-Adjustierung eintauschte.

Das nächste über Facebook gestreamte Livekonzert – ihr Weihnachtskonzert – findet am 12. Dezember statt. Trotzdem vermisst sie die Nähe zum Publikum und dessen Applaus als das Nonplusultra betrachtet. „Dafür lebe ich, live ist mein Lieblingszustand“, meint sie. Das sei 2010 schon so gewesen, als sie die „Road Chicks“ aus der Taufe gehoben habe. „Wir, zwei Frauen mit Hut und Boots, sind damals bei unseren Auftritten kritisch beäugt worden“, erinnert sie sich. „Wir mussten in der Tat abliefern und uns beweisen“, fügt sie hinzu. Dass das gelungen ist, unter anderem mit qualitätsvollen Eigenkompositionen, belegt die Konzertfrequenz der vergangenen Jahre. „Im Durchschnitt sind es 120 Konzerte jährlich“, streicht sie heraus. Vorrangig spiele sie – entweder als Solo-Act, im Duo-Format oder auch mit voller Band – in der gehobenen Hotellerie und Gastronomie sowie auch auf Genre-Festivals.

Bis zum vollen Wiederaufleben dieser regen Konzerttätigkeit will sie aber nicht nur abwarten und ausharren. „Ich intensiviere das Songwriting für das 10-Jahres-Jubiläumsalbum der ,Road Chicks’“, verrät sie. Natürlich könne man diesbezüglich nichts erzwingen, aber mit umgeschnallter Gitarre und Hund im Schlepptau falle ihr beim Spaziergehen naturgemäß die eine oder andere Song-Idee ein. „Es wird abermals in Richtung New-Country mit poppigen und rockigen Einflüssen gehen“, schiebt sie nach. Beim Schreiben folge sie aber vorrangig ihrem Herz.

Markus Stegmayr, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
1° / 9°
stark bewölkt
-3° / 3°
stark bewölkt
1° / 8°
stark bewölkt
0° / 6°
stark bewölkt
-0° / 4°
Schneeregen