25.11.2020 13:52 |

Tennis-Premiere

Thiem startet bei Olympia: „Medaille mein Traum!“

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem wird 2021 erstmals bei den Olympischen Sommerspielen teilnehmen. „Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, nächstes Jahr passt es endlich in meine Planung“, so der Niederösterreicher, der bereits von einer Medaille träumt, in seinem Blog.

„Endlich Urlaub“, schreibt Thiem. Für ihn geht eine höchst erfolgreiche Saison zu Ende: erster Grand-Slam-Sieg in New York, in Melbourne und beim Masters in London jeweils im Endspiel! „Jetzt spanne ich zehn Tage aus, Ferien im Ausland kamen aufgrund der Pandemie nicht in Frage, also verbringe ich meine freien Tage daheim in Österreich.“

Kein Training, keine Termine. Es gilt, die Akkus wieder aufzuladen. Denn Thiem hat im kommenden Jahr große Ziele. Am 18. Jänner sollte mit den Australian Open das erste Grand-Slam-Turnier des neuen Jahres beginnen. Der Termin ist aber kaum noch realistisch. Quarantäne, TV-Rechteinhaber und der Kalender bereiten den Verantwortlichen in Melbourne Kopfzerbrechen.

Massu machte es Thiem vor
Doch einiges steht bereits fest: Thiem wird an den Sommerspielen ab 23. Juli in Tokio teilnehmen. „Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, nächstes Jahr passt es endlich in meine Planung. Und ich freue mich extrem darauf, um eine Medaille zu spielen!“ Sein Coach machte es ihm bereits vor: Nicolas Massu krönte sich 2004 in Athen zum doppelten Olympia-Sieger (Einzel und Doppel). „Er erzählte mir von den unendlich schönen Emotionen. Solche Momente will ich auch erleben. Die Stimmung als Sportler bei Olympia muss einzigartig sein, diese Atmosphäre werde ich bewusst aufsaugen“, so Thiem.

Hattrick mit dem „Team Europa“?
Zudem wird Thiem zum dritten Mal beim Laver Cup antreten. Der Österreicher hat für die vierte Auflage des Team-Show-Kampfs zwischen Europa und Team Welt vom 24. bis 26. September in Boston zugesagt. „Dieses Tennis-Format begeistert mich komplett. Auf der einen Seite geht es sehr ernst zu, jeder will diesen Pokal gewinnen - auf der anderen Seite haben wir jede Menge Spaß, die besten Tennisspieler präsentieren sich als Freunde und pushen sich gegenseitig“, schwärmt Thiem.

Er ist nach Roger Federer der zweite Spieler, der dem von Kapitän Björn Borg angeführten europäischen Team zur Verfügung steht. Thiem war auch bei den Auflagen in Prag und Genf dabei, fehlte nur bei jener in Chicago. „Zweimal konnte ich mit dem “Team Europa„ diese Trophäe schon holen, 2021 will ich den Hattrick fixieren!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten