23.11.2020 05:59 |

Miese Bewertungen

„Godfall“: Vermeintlicher PS5-Kracher enttäuscht

Eines der ersten Spiele, das für Sonys PlayStation 5 (PS5) angekündigt wurde, war das in frühen Trailern optisch imposante Action-RPG „Godfall“, in dem man in feinster 4K-Grafik in „Diablo“-Manier Monster erschlagen und immer bessere Ausrüstung sammeln sollte. Wenige Tage nach dem Release der neuen Konsole wird klar: Mit „Godfall“ haben sich die Entwickler offenbar übernommen, das Spiel enttäuscht.

Die Zahlen in der Bewertungs-Datenbank Metacritic sprechen eine klare Sprache: Von der Fachpresse bekommt „Godfall“ nur 62 von 100 möglichen Punkten - eine massive Enttäuschung für einen vorher so prominent beworbenen Starttitel einer neuen Konsolengeneration. Bei den Spielern kommt der Titel sogar noch schlechter weg: Nur 5,1 von zehn möglichen Punkten sind sie ihm willig.

Die Kritik ist bei Spielern wie Spieletestern ähnlich: „Godfall“ wirkt, als wäre es den Entwicklern irgendwann über den Kopf gewachsen. Das zeige sich an vielfältigen Symptomen wie einer holprigen Steuerung, einer nicht sehr spannend inszenierten Kampagne, sich ständig wiederholenden Spielinhalten, wenig interessanten Items und einem schlecht bedienbaren Menü.

Ein Spieler auf Metacritic: „Das Spiel ist schön anzusehen, aber wenn man darüber hinwegblickt, erkennt man sehr schnell, dass nicht viel dahinter ist.“ Ihm missfällt neben den genannten Kritikpunkten auch, dass das Spiel kaum von den Fähigkeiten des neuen Hightech-Controllers der PS5 Gebrauch macht und man für das seiner Meinung nach unfertige Werk trotzdem den vollen Preis nehme. „Godfall“ ist seit wenigen Tagen für PC und PS5 erhältlich. Die PC-Version kostet mindestens 60, die PS5-Version 80 Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol