05.11.2020 12:38 |

DJI Mini 2 enthüllt

Diese 4K-Drohne wiegt gerade einmal 249 Gramm

Der Drohnen-Hersteller DJI hat eine neue Taschendrohne enthüllt, die bei nur 249 Gramm Gewicht eine 4K-fähige Kamera, eine halbe Stunde Flugzeit und bis zu sechs Kilometer Reichweite mitbringen soll. Die DJI Mini 2 ist ab sofort erhältlich und kostet im Set mit drei Akkus, Ladestation und Transporttasche rund 600 Euro.

Trotz des geringen Gewichts soll die Mini 2 starke Technik bieten und in 4K filmen - bei 30 Bildern pro Sekunde, statt wie bei teureren Modellen mit 60, aber immerhin. Mit einer Akkuladung soll die Taschendrohne eine halbe Stunde in der Luft bleiben und Windgeschwindigkeiten von bis zu 38 Kilometern pro Stunde widerstehen.

Die platzsparend faltbare Drohne bietet verschiedene Automatikprogramme für Panoramafotos, Selfies und andere spezielle Aufnahmen. Die Kamera mit 1/2,3-Zoll-Sensor hat eine Auflösung von 12 Megapixeln und wird von einem Gimbal stabilisiert. Die Reichweite beziffert DJI mit bis zu sechs Kilometern.

Gesteuert wird die Mini 2 mit dem Smartphone, das mit einer an ein Gamepad erinnernden Halterung mit Zusatz-Antennen verbunden wird. Die DJI Mini 2 wird ab sofort verkauft und kostet im Paket mit Fernbedienung, drei Akkus, Ladestation und Transporttascherl rund 600 Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 01. Dezember 2020
Wetter Symbol