04.11.2020 11:22 |

Komplett automatisch:

Browser-Add-on macht aus Attentäter „Oa***loch“

„Schleich di, du Oa***loch!“, hört man den Filmenden in einem auf Twitter kursierenden Video des islamistischen Terrorakts am Schwedenplatz mit vier Toten und mehr als 20 Verletzten aus dem Fenster in Richtung des Attentäters rufen. Ein Wiener Webdesigner nahm die Äußerung, die sich für viele schnell zu einer Art Slogan zur Wiener Terrornacht entwickelte, zum Anlass, eine Browser-Erweiterung zu entwickeln, die den Namen des Attentäters online automatisch mit dem Dialekt-Schimpfwort ersetzt.

Hinter der Erweiterung steht der Wiener Webdesigner Gregor Onatc, der immer wieder mit kreativen Ideen zum Zeitgeschehen in Erscheinung tritt - zuletzt etwa zur Wien-Wahl, die er mit einem Plakat-Generator auflockerte, der Internetnutzer ihre eigenen Sprüche in die Wahlwerbung der einzelnen Parteien einbauen ließ.

Am Tag nach der Wiener Terrornacht folgte der nächste Streich des Kreativen: Auf Twitter verkündet er, ein Plugin für den verbreiteten Internet-Browser Google Chrome entwickelt zu haben, das den Namen des Attentäters auf jeder Website vollautomatisch mit der für viele Wiener wohl durchaus treffenden Bezeichnung aus dem Video ersetzt.

„Oa***loch“-Erweiterung wird noch überprüft
Die komplette Chrome-Erweiterung werde von Browser-Hersteller Google noch überprüft, mit etwas Bastelarbeit sei die automatische Ersetzung aber auch jetzt schon möglich, so der Webdesigner. Einige Twitter-Nutzer haben es natürlich sogleich ausprobiert.

Bei den heimischen Social-Media-Nutzern kommt das Tool gut an. Sie posten Screenshots, auf denen der Name des Attentäters in Zeitungs-Headlines und überall sonst im Internet mit dem Wiener Dialektwort für das ersetzt wird, was Mediziner Anus nennen. Und das tue man nicht, weil man Angst vor dem Namen habe, sondern weil der Mörder von vier Menschen nicht verdiene, dass man sich an seinen Namen erinnere. „Er hat es verdient, ausgelacht und vergessen zu werden“, schreibt ein Twitter-User.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol