31.10.2020 14:44 |

Völlig betrunken

Mutter biss eigenen Sohn (14) in Hand - Anzeige

Eine betrunkene Frau hat am Freitagabend bei einem Streit in einer Wohnung in Wien-Liesing ihren 14-jährigen Sohn in die Hand gebissen und leicht verletzt. Als die alarmierten Polizisten feststellten, dass die 38-Jährige Strafen in Höhe von 2000 Euro nicht bezahlt hat, wollte die Frau flüchten. Sie versuchte auch, die Beamten zu beißen sowie zu treten und wurde festgenommen.

Nachbarn hatten den heftigen Streit gehört und gegen 21 Uhr die Polizei gerufen. Die augenscheinlich stark alkoholisierte 38-Jährige wurde nach der Klärung der Vorkommnisse von den Polizisten aufgefordert, die offenen Verwaltungsstrafen zu begleichen. Weil sie das nicht konnte, und um einer Festnahme zu entgehen, wollte sie durch die Wohnungstür flüchten. Dabei kam es zu den Attacken auf die Polizisten, die nicht verletzt wurden.

Die Frau wurde wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt, versuchter schwerer Körperverletzung gegen die Beamten und wegen der Körperverletzung ihres Sohnes angezeigt. Der Hintergrund des Familienstreits war der Polizei nicht bekannt. Der Vater war bei der Auseinandersetzung nicht anwesend, er holte seinen Sohn aber nach einem Anruf ab.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. November 2020
Wetter Symbol