Fußball

Bock des Monats

Nach 21 Elfern vergibt Goalie im Beckham-Stil!

Eines vorne weg: Wir sprechen vom Fußball. Denn es kommt selten vor, dass bei den Profi-Kickern bei einem Elfmeterschießen alle 10 Feldspieler auf beiden Seiten treffen. So geschah es aber in England beim Liga-Pokal-Zweitrundenspiel zwischen Bournemouth und Crystal Palace. So hatte einer der Goalies Wayne Hennessey von Crystal Palace die Entscheidung auf dem Fuß, aber...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

...aber dann macht er genau das mit dem Ball, was David Beckham bei im EM-Quali-Spiel 2003 gegen die Türkei "geschafft" hatte. Er schoss den Ball so hoch, dass der wahrscheinlich immer noch irgendwo um den Erdball herum kreist. Nun, Hennessey ist auch ein Brite, seines Zeichens ein Waliser und auch sein Schuss wird noch lange Gesprächsthema der Medien bleiben. 

Statt Held des Abends
Besonders bitter: Wayne Hennessey wehrte zuvor den Schuss von Bournemouth-Goalie Asmir Begovic ab. Wenn Hennessey getroffen hätte, wäre er der Held des Abends gewesen. Stattdessen geschah das, was Sie oben im Tweet sehen und nachdem David Brooks Henessey keine Chance ließ und Begovic den darauffolgenden Versuch von Luka Milivojevic hielt, kam Gegner Bournemouth weiter (0:0, 11:10 im Elfmeterschießen). 

Beckhams Fehler (oben im Video) änderte damals nichts am Weiterkommen England, Hennesseys Bock kostete Crystal Palace hingegen die Qualifikation. Premier-League-Team Bournemouth gewann 11:10 und steht in der nächsten Runde. Ihr Gegner heißt dort: Manchester City.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung