Nach Aus bei Red Bull

Rangnick: „Hat es in 100 Jahren noch nie gegeben!“

Nachdem der Deal mit dem AC Milan platzte, ist nun auch Ralf Rangnicks Zeit bei Red Bull vorbei. Mit Stolz blickt der Deutsche zurück: „Wir haben mit RB etwas geschaffen, was es in 100 Jahren Fußball noch nie gegeben hat!“

Auf Wunsch des ehemaligen Sportdirektors von Red Bull Salzburg, der zuletzt noch als „Head of Development Soccer“ tätig war, wurde der Vertrag mit dem Getränke-Konzern aufgelöst.

Dass er sich aus Leipzig ohne Titel verabschiedet, stört ihn nicht. „Einer mit Leipzig wäre schön gewesen, das war aber in den letzten vier Jahren kein realistisches Ziel. Trotzdem haben wir bei RB etwas geschaffen, was es in 100 Jahren Fußball noch nie gegeben hat und man auch in den nächsten 100 Jahren schwer toppen kann“, so Rangnick gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“.

Gründe für Milan-Absage
Ein anvisiertes Intermezzo beim AC Milan zerschlug sich erst vor wenigen Tagen. Jetzt spricht der 62-Jährige über die Gründe. „Durch die gute Serie von Milan seit dem Restart - neun Siege, drei Unentschieden - konnte man das einfach nicht machen. Egal, aus welcher Perspektive, aus meiner oder des Vereins: Es wäre nicht klug gewesen“, erklärt Rangnick, der nun auf der Suche nach einer neuen Herausforderung ist. „In meinem Alter wäre es schön, wenn der nächste Klub einer wäre, der von Anfang an Titel gewinnen kann."

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.