09.07.2020 12:47 |

„Mst.“ oder „Mst.in“

Handwerksmeister können Titel vor dem Namen führen

Ob Hof- oder Medizinalrat, Doktor & Co. - Österreich war und ist ein Land der (Ehren-)Titel. Nun kommt eine weitere „Meisterleistung vor den Vorhang“. Denn mit der Novelle zur Gewerbeordnung, die vom Nationalrat beschlossen wurde, wird der handwerkliche Ausbildungsabschluss „Meister“ gleichwertig einem Bachelor-Abschluss und somit eintragungsfähig für offizielle Dokumente.

Geprüfte Meister dürfen künftig im Reisepass oder Führerschein „Mst.“ oder „Mst.in“ vor dem Namen führen, so die Wirtschaftskammer. „Die Ausbildung zum Meister und zur Meisterin ist eine hochwertige Ausbildung, die es auch verdient, sichtbar getragen zu werden“, so Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP).

Im September 2018 wurde der Titel eines Handwerksmeisters im Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) dem Niveau 6, gleichwertig einem Bachelor-Abschluss oder der Ingenieur-Qualifikation, zugeordnet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.