07.07.2020 08:30 |

Mülltourismus

Abfall aus anderen Gemeinden landet in Wolfsberg

Die Stadt Wolfsberg wird die Mülltouristen offenbar nicht los. Seit vielen Jahren verunreinigen diese dort die Müllinseln. Selbst von einer Überwachung durch Kameras haben sich die Unbekannten nicht abschrecken lassen. Jetzt will man mit einem neuen Kontrollsystem das Problem endlich loswerden.

„Ich appelliere wirklich an die Vernunft der Menschen. So geht das nicht mehr weiter!“, ärgert sich Stadtchef Hans Peter Schlagholz. Die Müllinseln seien derart verdreckt, dass man nur noch den Kopf schütteln könne. Sogar aus anderen Gemeinden werde der Abfall in die Stadt gebracht. Schlagholz: „Vielleicht sollten wir ein System ausarbeiten, dass die Leute belohnt, wenn sie ihren Müll in den Recyclinghof bringen.“ Aber auch hohe Strafen könnten die Zukunft sein: „Wer nicht hören will muss eben fühlen.“

Kameras zeigen keine Wirkung 
Ein Versuch mit Überwachungskameras für Müllinseln hat vor vielen Jahren nicht funktioniert. „Meines Wissens ist das aus Datenschutzgründen nicht erlaubt, daher ist das für uns auch keine geeignete Alternative“, sagt der zuständige Referent Hannes Primus.

Neues Konzept 
Der Vizebürgermeister feilt aber bereits an einem anderen Konzept: „Es gibt ein ausgeklügeltes System mit elektronischen Sensoren, die an den Mülltonnen angebracht werden können.“ Diese seien mit dem Recyclinghof verknüpft und melden, wann die Tonnen voll sind. Primus: „Wir werden uns dieses neue Konzept der Überwachung bei einer Präsentation im August genau ansehen.“

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.