05.07.2020 07:34 |

Unfall beim Justieren

Kärntner (70) von Wühlmausfalle schwer verletzt

Dieser Schuss ging nach hinten los: Beim Justieren einer Wühlmaus-Selbstschussfalle ist am Samstagabend ein 70-jähriger Kärntner in seinem Garten in Wolfsberg schwer an der linken Hand verletzt worden. Der Mann musste nach dem Zwischenfall um 20.15 Uhr mit der Rettung ins Krankenhaus Wolfsberg gebracht werden.

Bei der Falle handelt es sich um einen Schussapparat, der in der Mündung des Mäusebaus aufgestellt wird, wie die Landespolizeidirektion Kärnten mitteilte. Sobald die Wühlmaus versucht, den Gang mit Erde zu verschließen, löst sich ein Schuss, der die Lunge des Tieres durch Luftdruck zerreißt. Von den Herstellern der Geräte wird diese Art der Tötung als zuverlässig, sicher und tierschutzgerecht charakterisiert.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol