23.06.2020 07:55 |

Kostensenkungsprogramm

Nokia will in Frankreich rund 1200 Jobs streichen

Der finnische Netzwerkausrüster Nokia will in Frankreich 1233 Stellen abbauen. Betroffen sei unter anderem der Bereich Forschung und Entwicklung, teilte eine Unternehmenssprecherin am Montag auf Anfrage im finnischen Espoo mit. Das Vorhaben betreffe einen Standort im Pariser Großraum und einen weiteren in der Bretagne - es soll nun mit den Mitarbeitervertretungen verhandelt werden.

Nokia führte als Grund ein weltweites Kostensenkungsprogramm an, das bereits im Oktober 2018 aufgelegt wurde. Die drei Tochter-Unternehmen Radio Frequency Systems (RFS), Nokia Bell Labs France (NBLF) und Alcatel Submarine Networks (ASN) seien nicht von dem Vorhaben betroffen.

Nokia hatte sein Handy-Geschäft und den Kartendienst Here verkauft und sich komplett auf das Ausrüsten von Telekommunikationsnetzen konzentriert. Dafür übernahm Nokia nicht nur komplett das Geschäft des langjährigen Partners Siemens, sondern kaufte auch den Konkurrenten Alcatel-Lucent.

Nokia will nach eigenen Angaben eine faire Behandlung der betroffenen Mitarbeiter sicherstellen. Es solle auch Programme geben, um den Übergang zu erleichtern. Die Sprecherin machte keine Angaben zur Mitarbeiterzahl in Frankreich. Nach Gewerkschaftsangaben sind es knapp 5000.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol