15.06.2020 07:55 |

Thiem überrascht

Domi: „Wie ein Ausflug in die normale Tennis-Welt“

4:3, 2:4, 4:2 im Endspiel in Belgrad gegen Filip Krajinovic gewonnen. Ein besseres Debüt hätte man für Dominic Thiem kaum wünschen können. Thiem erlebte beim Einladungsturnier von Novak Djokovic viele Überraschungen, zum Beispiel: Corona ist in Serbien wohl kein Thema mehr.

Anreise in einem Privatjet, Matches mit Showeinlagen und ein randvoller Centercourt. Dominic Thiem genoss seinen Trip zum Einladungsturnier von Novak Djokovic nach Belgrad. „Das war wie ein Ausflug in die normale Tenniswelt“, staunte Thiem, der im Finale den Serben Filip Krajinovic mit 4:3 (7/2), 2:4, 4:2 besiegte.

An Matches auf der ATP-Tour ist nicht zu denken, ein Neustart im Spätsommer dürfte nur ohne Publikum möglich zu sein. In Serbien allerdings scheint Corona kein Thema zu sein. Die Adria Tour von Novak Djokovic in Belgrad lieferte spektakuläre Bilder, bis zu 35 Millionen Fans verfolgten weltweit die Exhibition. Und 3000 Fans stürmten täglich den Centercourt. Die meisten Zuseher ohne Masken, keine Spur von einem Sicherheitsabstand. „Pressekonferenzen, Kids Day, ein Kickerl gegen Musiker zum Aufwärmen und Fototermine“, erzählt Thiem, „eigentlich war’s fast wie immer.“

Die Nummer drei der Welt holte sich mit drei Siegen in drei Spielen den Gruppensieg, überzeugte dabei auch mit Showeinlagen. „Solche Matches sind ideal. Es steht nicht alles auf dem Spiel. Natürlich will man gewinnen“, sagt Thiem, „aber nebenbei möchte man auch das Publikum unterhalten. Der Spaß und die Show dürfen nicht zu kurz kommen.“

Mit einem 4:3 (7/2), 4:3 (8/6) gegen seinen Tennis-Kumpel Grigor Dimitrow (Bul) erreichte Thiem das Endspiel, der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic scheiterte hingegen in der anderen Gruppe.

Krachende Winner
Thiem drehte im Finale in der Nightsession auf, gewöhnte sich rasch an den verkürzten Modus (gespielt wurde pro Satz auf vier Gewinn-Games und „Best of three“, Tiebreak bei 3:3).

Krachende Winner mit der Rückhand im Tiebreak des erstes Satzes, einige gute Servicegames. Dominic zeigte sich bei seinem ersten „Corona-Titel“ in Form, begeisterte mit einigen Zauberbällen. Thiem nach dem 4:3, 2:4, 4:2 happy: „Eine coole Exhibition! Ein gutes Gefühl, einige Matches gewonnen zu haben.“

Peter Moizi, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.