09.04.2020 07:50 |

Mitchell Baker

Mozilla holt erprobte Chefin zurück an die Spitze

Bei Firefox-Entwickler Mozilla Corporation kehrt die erste Chefin Mitchell Baker wieder an die Spitze zurück. Nach einer Prüfung externer Kandidaten habe man entschieden, dass sie am besten für den Job geeignet sei, erklärte Mozilla am Mittwoch.

Baker hatte die rechtliche Ausgestaltung des Firefox-Webbrowsers entscheidend geprägt. Sie führt seit 2003 die gemeinnützige Mozilla-Stiftung, die hinter dem Open-Source-Projekt steht. Von 2005 bis 2008 stand sie auch bereits an der Spitze der Mozilla Corporation - der Tochtergesellschaft der Stiftung, bei der Firefox entwickelt wird. Sie hatte zunächst kommissarisch wieder die Führung übernommen, nachdem Firmenchef Chris Beard im vergangenen Jahr seinen Rückzug angekündigt hatte.

Firefox hatte in den vergangenen Jahren Marktanteile vor allem an Googles Webbrowser Chrome verloren und will Nutzer unter anderem mit einem Fokus auf Datenschutz zurückgewinnen. In den Statistiken des Online-Dienstes Netmarketshare wurde Firefox unlängst von Microsofts Edge-Browser auf den dritten Rang verwiesen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol