03.04.2020 18:50 |

Wegen Corona-Krise

Box-WM-Kampf Joshua gegen Pulew verschoben

Der Box-WM-Kampf im Schwergewicht zwischen dem britischen Weltmeister Anthony Joshua und seinem bulgarischen Herausforderer Kubrat Pulew ist wegen der Corona-Krise auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Das gab Joshuas Promoter-Agentur am Freitag bekannt. Der Fight um die WM-Titel der Weltverbände IBF, WBA, WBO und IBO sollte am 20. Juni im Tottenham-Stadion in London ausgetragen werden.

Joshua hatte Anfang Dezember den Rückkampf gegen den US-Amerikaner Andy Ruiz jr. vor den Toren der saudischen Hauptstadt Riad bestritten und sich die Weltmeister-Gürtel von WBA, WBO und IBF zurückgeholt.

Sein Promoter Eddie Hearn hatte danach zugegeben, das umstrittene Gastgeber-Land vor allem wegen der hohen Gage gewählt zu haben. Joshua alleine soll umgerechnet mehr als 65 Mio. Euro kassiert haben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.