Im Sturm mit Haaland?

Regeländerung: BVB-Supertalent darf debütieren

Spätestens seit seinem 13. Lebensjahr (Achtung, so alt war Messi, wie er nach Barcelona kam) spricht jeder über ihn im deutschen Fußball. Die Rede ist von Dortmunds Supertalent Youssoufa Moukoko. Denn schon damals sah man: Er ist zwar 13, spielt aber wie ein Profi. Jetzt dürfte es so weit sein: Aufgrund einer in dieser Woche beschlossenen Regeländerung darf er mit 16 bereits in der Bundesliga spielen. Bisher durfte man in Deutschland mit 16 noch nicht in der höchsten Spielklasse eingesetzt werden.

Moukoko (15) gilt als größtes Talent des deutschen Fußballs. Der Angreifer, der in Kamerun geboren ist, traf in der kürzlich abgebrochenen Meisterschaft 34 Mal in 20 Spielen. Fast jedes Jahr schließt er mit einem neuen Rekord ab, auch die 34 Tore sind ein Rekord

Wenn alles gut geht, könnte Moukoko im November in der Bundesliga debütieren. Stelen Sie sich dann einen Haaland-Moukoko-Sturm bei Dortmund vor…

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.