VLC und Kodi

Pay-TV-Sender ließ legale Apps aus Google tilgen

Digital
23.03.2020 10:14

In der Türkei hat der Pay-TV-Sender Digiturk im Kampf gegen illegale Sport-Streams zwei vollkommen legale Mediaplayer-Websites aus den Google-Suchergebnissen tilgen lassen. Der Sender forderte von Google die Löschung Hunderter Links zu schwarzkopierten Sportübertragungen - darunter auch die offiziellen Websites der Mediaplayer VLC und Kodi.

Beim VLC Media Player handelt es sich um ein beliebtes Musik- und Videowiedergabeprogramm, bei Kodi um eine Mediacenter-Software mit TV-tauglicher Benutzeroberfläche. Beide Gratis-Programme können zwar zur Wiedergabe schwarzkopierter Videos verwendet werden, sind aber an sich vollkommen legal.

(Bild: APA/dpa/Felix Kästle)

Hunderte Links zur Löschung übermittelt
Den türkischen TV-Sender Digiturk hinderte das laut einem „TorrentFreak“-Bericht nicht daran, auch die Links zu den Websites der beiden Mediaplayer in eine Liste von Hunderten Seiten aufzunehmen, die schwarzkopierte Sportübertragungen anboten. Die Liste wurde Google übermittelt - und die beiden Mediaplayer waren vorübergehend nicht in den Google-Suchergebnissen zu finden.

Der VLC Media Player wurde nach kurzer Zeit wieder in die Suchergebnisse aufgenommen, bei Kodi dürfte die Maßnahme wohl ebenfalls wieder rückgängig gemacht werden. Die Macher der Software bedauern die Aktion. Kodi-Produktmanager Keith Herrington: „Es ist bedauerlich, dass die Content-Unternehmen uns und VLC weiterhin mit Diensten in einen Topf werfen, die eindeutig gegen das Urheberrecht verstoßen (…) und dass sich Google nicht einmal die Mühe macht, dies zu überprüfen oder zu validieren, sondern Links einfach entfernt.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele