20.03.2020 16:42 |

Mercedes-Sportchef

Wolff begrüßt Aufschiebung der Regel-Revolution

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat die Aufschiebung der für 2021 geplanten Regel-Revolution in der Formel 1 begrüßt und die Rennserie auf „neue Herausforderungen“ in nächster Zeit eingeschworen. „Als Team und als Sportart müssen wir alles tun, was wir können, für die Sicherheit unserer Leute und um das Risiko zu minimieren, dass das Virus sich ausbreitet“, so Wolff am Freitag.

Sein Rennstall unterstütze die am Vortag wegen der Coronavirus-Pandemie getroffenen Entscheidungen, betonte der Wiener in einem Statement weiters. Gemeinsam mit dem Weltverband FIA oder den anderen Teams werde man in den kommenden Monaten nach den „besten Antworten für unseren Sport suchen.“

Am Donnerstag hatte die Formel 1 auf Drängen der Teams die für 2021 geplante Regel-Revolution wegen der Folgen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Zudem wird die Königsklasse in diesem Jahr auf ihren Klassiker in Monaco verzichten müssen. Die Veranstalter des Grand Prix in Monte Carlo teilten am Donnerstag mit, wegen des großen Aufwands für das Rennen sei eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt des Jahres „unter keinen Umständen möglich“. Eigentlich sollte der traditionsreiche Grand Prix am 24. Mai gefahren werden.

In den kommenden Wochen und Monaten werde man sich „neuen Herausforderungen“ stellen müssen, formulierte es Wolff und zeigte sich zuversichtlich, dass dies gemeinsam mit Fans, Teammitgliedern, Partnern und Rivalen gelingen werde. Nach der kurzfristigen Absage des Saisonauftakts in Melbourne waren auch die Rennen in Bahrain und Vietnam auf einen noch unbestimmten Zeitpunkt verschoben worden.

Das als vierter WM-Lauf geplante Rennen in China war wegen des Ausbruchs der Coronavirus-Epidemie in dem Land vorher verlegt worden. Auch die Mai-Rennen in den Niederlanden und Spanien sind vertagt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.