16.03.2020 11:00 |

Stephan Reiter

„Ich spüre einen Schulterschluss“

Serien-Meister Salzburg stellte gestern seinen Trainingsbetrieb ein. Die Spieler sollen im Land bleiben und Reisetätigkeiten unterlassen. Die Bundesliga wartet auf Entscheidung des Europäischen Verbandes.

Die drastischen Maßnahmen der Regierung im Kampf gegen das Coronavirus haben auch Auswirkungen auf Serien-Meister Salzburg. Die Bullen stellten gestern mit sofortiger Wirkung den Trainingsbetrieb ein.

„Wir halten uns natürlich an die Vorgaben und Empfehlungen“, erklärte Geschäftsführer Stephan Reiter. Oberstes Gut des Klubs sei die Gesundheit aller Mitarbeiter und Spieler. Weshalb weitestgehend auf Homeoffice umgestellt wurde, die Spieler in Salzburg bleiben sollen. Es gibt klar den Wunsch, die Reisetätigkeiten auf das Notwendigste zu reduzieren.

Reiter hält nichts davon, jetzt schon über finanziellen Schaden zu sprechen

Während Rapid-Boss Peschek bereits von einem Schaden von sechs Millionen Euro sprach, sich an die Fans wandte, hält Reiter nichts davon, jetzt schon über finanziellen Schaden zu sprechen. “Vorrangig gilt es, diese schwierige Phase bestmöglich zu meistern“, stellt er klar.

Klar ist, dass die Klubs auf TV- und Zuschauereinnahmen angewiesen sind, niemand gegen Spielausfälle versichert ist. Gespannt wird daher die Entscheidung des Europäischen Verbandes (UEFA) am Dienstag erwartet, wie es weitergeht. Tags darauf findet via Skype eine Liga-Klubkonferenz statt. “Die Zusammenarbeit funktioniert vorbildlich„, lobt Reiter. “Ich spüre einen Schulterschluss in dieser schwierigen Zeit."

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.