Um Lichtjahre besser

LASK-Boss jubelt nur: „Das ist einfach geil!“

Wie traumhaft! Wie sensationell! Wie unfassbar! Wie unbegreiflich! Was im Falle des LASK fast noch lauter Untertreibungen sind, übertrifft doch der Achtelfinal-Einzug der Linzer in der Europa League sämtliche Erwartungen um Lichtjahre. Doch nach dem Heim-2:0 gegen Alkmaar ist man dank dem Gesamtscore von 3:1 bei der heutigen Auslosung dabei. Bei der prominente Gegner warten
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich spreche beim Einlaufen immer ein Vaterunser“, hatte Marko Raguz vorm Rückspiel gegen Alkmaar verraten. Ehe in Minute 44 dann 14.000 LASK-Fans für den 21-Jähtrigen beteten. So in der Art: „Herrgott, lass’ ihn jetzt eiskalt bleiben“

Als er, der nicht als Schütze vorgesehen war, sich den Ball auf den Elferpunkt legte, drei Schritte anlief, beim vierten verzögerte, den Keeper versetzte – das 1:0!

Das zweite Raguz-Tor gegen Alkmaar, der schon beim Auswärts-1:1 getroffen hatte. Dann mit dem 2:0 (50.) auch alles klarmachte. „Einfach geil“, jubelte LASK-Boss Gruber (oben im Bild). „Es war so schwierig – Alkmaar war fantastisch“, lächelte Holland. Renner strahlte: „Es ist ein Traum, den wir genießen müssen!“

Wie geht Märchen weiter? Und der alle Schmerzen vergessen ließ: Trauner hatte sich beim Aufwärmen am Rücken verletzt, musste fitgespritzt werden. Wiesinger und Filipovic fingen sich fürs erste Achtelfinale Sperren ein. Gegen wen sie fehlen, wird heute ermittelt. Mögliche Gegner sind auch Leverkusen mit Julian Baumgartlinger und Aleksandar Dragovic bzw. Wolfsburg mit Ex-LASK-Trainer Oliver Glasner und Xaver Schlager. Wunschgegner sind aber ManU bzw. Inter! Obwohl LASK eigentlich wunschlos ist, übertrifft dieses Märchen doch alle Erwartungen um Lichtjahre.

Markus Neißl/Georg Leblhuber, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol