Irregulär?

Umstrittene Ecke wurde Rapid fast zum Verhängnis

War er irregulär, der Treffer von Luckeneder beim Spiel zwischen Hartberg und Rapid (2:2), oder nicht? Eigentlich eine ziemlich klare Angelegenheit. Trotzdem gab es viel Wirbel um das Hartberger Tor.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war Minute 74: Hartberg kam zu einer Ecke. Getreten wurde der Corner vom Schlitzohr der Steirer: Rajko Rep. Und der platzierte das Leder ein wenig außerhalb des Cornerkreises. Felix Luckeneder traf, allerdings hätte das Tor nicht zählen dürfen.

Allerdings konnte Rapid mit einem Last-Minute-Tor von Joker Ercan Kara den Rückstand wettmachen. So fiel die Empörung wegen des umstrittenen zweiten Hartberger Treffers doch kleiner aus.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol