10.02.2020 12:54 |

Maurberger verletzt

Kreuzbandriss! Jetzt hat es den Nächsten erwischt

Die Knieverletzungsserie im Ski-Zirkus nimmt kein Ende. Am Montag wurde bekannt, dass sich der Südtiroler Simon Maurberger beim Parallel-Riesentorlauf in Chamonix am Sonntag einen Riss des Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen hat. Außerdem wurde der Meniskus in Mitleidenschaft gezogen.

Der 24-Jährige war im Viertelfinale zu Sturz gekommen und hatte sich dabei das Knie verdreht. Er konnte zwar noch selbstständig ins Ziel fahren, doch bereits da gab es schlimmste Befürchtungen, dass das Knie etwas abbekommen hat.

Am Montagvormittag wurde Maurberger in Brixen operiert, er muss nun mit einer monatelangen Pause rechnen. Ähnlich wie das österreichische Team sind auch die italienischen Skistars in diesem Winter vom Pech verfolgt. Dominik Paris und Manfred Mölgg erlitten in den vergangenen Wochen auch Kreuzbandrisse.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten