05.01.2020 07:00 |

Feinstaubbelastung

Lienz toppte WHO-Zielwert an sieben Tagen

In den vergangenen fünfzehn Jahren konnte in Österreich die Feinstaubbelastung schrittweise reduziert werden. 2019 wurde an keinem Ort der Grenzwert an Tagen nach dem „Immissionsschutzgesetz-Luft“ überschritten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) setzt aber strengere Maßstäbe an. Demnach gab es an 34 Orten Überschreitungen. In Tirol ist nur Lienz auf dieser Liste vertreten.

Geht es nach dem Österreichischen Immissionsschutzgesetz-Luft, darf pro Messstation maximal an 25 Tagen im Jahr der Feinstaubgrenzwert – dieser liegt bei 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft – überschritten werden. Im vergangenen Jahr war das österreichweit nicht der Fall. So weit die gute Nachricht. Die schlechte jedoch: Geht es nach der Weltgesundheitsorganisation (WHO), darf der Wert höchstens an drei Tagen im Jahr überschritten werden. Dagegen wurde an 34 Messstationen verstoßen.

Lienz über Zielwert
Der Wert der WHO wurde in Lienz an sieben Tagen überschritten. Das sind vier mehr als erlaubt wären. Im restlichen Tirol wurde diese Grenze nicht überschritten. Für den Verkehrsclub Österreich (VCÖ) sind die Richtwerte der WHO ausschlaggebend. „Aus Gesundheitssicht sind die Zielwerte der WHO der Maßstab. Und dieser Zielwert wurde im Vorjahr in Lienz überschritten“, sagte VCÖ-Experte Markus Gansterer. Ein kleiner Trost: Im Jahr 2005 war in Lienz an 43 Tagen zu viel Feinstaub in der Luft.

Manuel Schwaiger
Manuel Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
3° / 17°
heiter
1° / 16°
wolkig
1° / 15°
heiter
2° / 16°
wolkig
-2° / 17°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.