22.12.2019 08:37 |

Bericht veröffentlicht

Legionäre Christi missbrauchten 175 Minderjährige

Mitglieder des erzkonservativen katholischen Ordens Legionäre Christi haben in den vergangenen acht Jahrzehnten mindestens 175 Minderjährige sexuell missbraucht. Für die Taten seien 33 Priester und Diakone verantwortlich, hieß es in einem am Samstag veröffentlichten Untersuchungsbericht der Kongregation. Der 2008 verstorbene Ordensgründer Marcial Maciel Degollado missbrauchte demnach 60 Minderjährige.

Die Opfer waren der Untersuchung zufolge zumeist Buben im Alter zwischen elf und 16 Jahren. Für 45 Betroffene sei ein Prozess zur „Wiedergutmachung und Versöhnung“ eingeleitet worden. 18 Täter seien weiterhin Mitglieder der Legionäre Christi, ihnen sei die Arbeit mit Kindern aber untersagt.

Kommission rechnet damit, dass weitere Taten ans Licht kommen
Die Untersuchungskommission räumte ein, dass vermutlich nicht alle Missbrauchsfälle in den Reihen der Legionäre Christi aufgedeckt worden seien. Es sei damit zu rechnen, dass weitere Taten ans Licht kommen.

Der mexikanische Geistliche Marcial Maciel Degollado hatte den Orden 1941 mit 21 Jahren gegründet. Erste Vorwürfe gegen ihn tauchten schon in den 1980er-Jahren auf. 2006 wurde er zum Rückzug aus seinem Orden gezwungen. Ohne Gerichtsverfahren wurde er seiner Ämter enthoben - zwei Jahre später starb er mit 87 Jahren in den USA.

Sogar leibliche Kinder sollen unter Opfern gewesen sein
Dem Ordensgründer wurde neben anderen Straftaten auch der vielfache sexuelle Missbrauch von minderjährigen Knabenseminaristen vorgeworfen - unter den Opfern sollen sogar zwei seiner leiblichen Kinder sein, die er unter Missachtung seines Zölibatsversprechens gezeugt hatte.

Der Vatikan hat mittlerweile die Verbrechen des Ordensgründers offiziell verurteilt und den Legionären Christi einen rigorosen Reformkurs aufgetragen. Die Kongregation der Legionäre Christi distanzierte sich von ihrem Gründer, die Ordensleitung wurde ausgetauscht und die Statuten des Ordens wurden einer Revision unterzogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.