21.12.2019 10:26 |

Schock für Passagiere

Kreuzfahrtschiffe krachen in Karibikhafen zusammen

Schock für die Passagiere zweier Ozeanriesen in der Karibik: Vor dem Hafen der mexikanischen Insel Cozumel kollidierten am Freitag zwei Kreuzfahrtschiffe desselben Anbieters. Die Carnival Glory stieß beim Anlegen gegen die dort bereits vor Anker gegangene Carnival Legend. Sechs Menschen wurden verletzt.

Auf Videos ist zu sehen, wie die 290 Meter lange Carnival Glory bei ihrem Wendemanöver langsam durch das azurblaue Wasser gleitet und dabei der Carnival Legend gefährlich nahekommt. Nach dem lauten Aufprall schrammt die Glory am anderen Kreuzfahrtschiff entlang und wird dadurch beschädigt. Am Heck der Legend waren Bildern zufolge unter anderem Fenster zu Bruch gegangen.

Carnival: Beide Schiffe weiterhin seetüchtig
Das US-Kreuzfahrtunternehmen Carnival Cruise Line teilte mit, beide Schiffe seien weiterhin seetüchtig, die Schäden würden untersucht. Die LInie fährt regelmäßig von der US-Stadt New Orleans durch die westliche Karibik.

Sechs Verletzte
Zunächst hieß es, nur eine Person sei bei der Evakuierung eines Speisesaals leicht verletzt worden. Nach ein paar Stunden stand fest, dass das medizinische Personal auf der Glory insgesamt sechs Gäste mit „kleineren Verletzungen“ behandeln musste. „Wir haben den Gästen beider Schiffe geraten, ihren Tag an Land in Cozumel zu genießen“, erklärte das Unternehmen.

Tausende Passagiere und Crewmitglieder an Bord
Laut Carnival hat die Glory 110.000 Tonnen und bietet Platz für 2980 Gäste und 1150 Crewmitglieder. Die Legend ist mit 88.500 Tonnen etwas kleiner. Sie kann gut 2100 Gäste und 930 Besatzungsmitglieder aufnehmen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.