27.12.2019 16:20 |

Parsch, Gnigl & Taxham

Forderung nach mehr Sicherheit auf Schulwegen

Die Sorgen der Anrainer in Parsch, Taxham und Gnigl werden größer - die „Krone“ berichtete: Statt der 30 Stundenkilometer rasen immer mehr Autos durch das Ortsgebiet. Dabei laufen jeden Tag dutzende Kinder auf dem Weg zur Schule an den betroffenen Straßen entlang. Eltern fordern nun endlich Gegenmaßnahmen.

„Die Situation bei uns in Parsch ist wirklich katastrophal“, berichtet Kathie Schmid, eine betroffene Mutter. Ihr Partner sei Schülerlotse bei der Volksschule und kenne die Lage an der Kreuzung Clemens-Krauss Straße und Fadingerstraße nur zu gut: „Diese Stelle ist vor allem für Kinder gefährlich. Wir begleiten unsere Tochter immer noch direkt in die Schule, obwohl sie schon in die zweite Klasse geht“, berichtet Schmid.

Die SPÖ will dort die Verkehrssicherheit erhöhen und brachte am Donnerstag einen Antrag im Sozialausschuss ein. Wie berichtet, sind gefährliche Straßenquerungen kein Einzelfall. Auch in Taxham kämpfen Eltern seit über einem Jahr für einen Zebrastreifen in der Nähe der Volksschule. Bisher ohne Erfolg, wie Birgit Fuchs, Mutter aus Taxham, der „Krone“ erzählte: „Getan hat sich bisher noch nichts. Das wird sich hoffentlich bald ändern.“

Stadt Salzburg prüft Maßnahmen vor Ort
„Es muss zunächst beurteilt werden, ob Maßnahmen vor Ort überhaupt möglich sind und wenn ja, welche möglich sind“, heißt es aus dem Büro von Vizebürgermeisterin Barabara Unterkofler.

Für Kinder gelten auf der Straße prinzipiell eigene Regeln: „Kinder haben immer und überall Vorrang. Das ist aber nicht allen Verkehrsteilnehmern bewusst“, so Klaus Robatsch, Leiter der Verkehrssicherheit im KFV.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.