Krise bei Belgier

Auch Bullen-Gegner Genk patzt bei CL-Generalprobe

Dem belgischen Fußball-Meister KRC Genk ist auch mit seinem neuen Trainer kein Befreiungsschlag gelungen. Salzburgs nächster Champions-League-Gegner kam am Samstag im ersten Spiel unter dem Deutschen Hannes Wolf in der Liga bei Royal Excel Mouscron nicht über ein 2:2 hinaus. Damit ging auch die Generalprobe der Belgier für das CL-Heimspiel am Mittwoch (21 Uhr) gegen Salzburg daneben.

Genk hat aus den vergangenen vier Ligaspielen nur zwei Punkte geholt. In der Tabelle hängt der Titelverteidiger als Neunter weiter im Mittelfeld fest. Der Rückstand auf Spitzenreiter Club Brügge beträgt bereits 15 Zähler. In Mouscron ging Genk durch Tore von Sebastien Dewaest (20.) und Paul Onuachu (55.) mit 2:1 in Führung, gab diese aber noch aus der Hand. Salzburg hatte am Samstag in der Liga gegen den SKN St. Pölten ebenfalls 2:2 gespielt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.