10.11.2019 18:57 |

„Belege“ vorhanden

Tod durch E-Zigarette: Vitamin-E-Öl wohl Auslöser

Nach 39 Todesfällen und mehr als 2000 Lungenerkrankungen durch E-Zigaretten hat die US-Gesundheitsbehörde CDC nach eigenen Angaben die wahrscheinliche Ursache ausfindig gemacht. Es gebe „direkte Belege“ dafür, dass ein aus Vitamin E gewonnenes Öl die Lungenerkrankungen bei den E-Zigaretten-Konsumenten hervorgerufen habe.

Die Chemikalie sei bei 29 erkrankten Patienten, deren Lungenflüssigkeit untersucht wurde, in allen Fällen nachgewiesen worden, sagte die Vize-Direktorin der Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC), Anne Schuchat. Das Öl, ein Vitamin-E-Derivat, findet sich in zahlreichen Lebensmitteln, Ergänzungspräparaten und Kosmetikprodukten wie Hautcreme. Bei Inhalation kann es - wegen der molekularen Struktur - beim Einatmen die Lungenfunktion beeinträchtigen.

Abschließende Ermittlungen nötig
Die Erkenntnisse der Untersuchung seien ein Durchbruch. Denn bisher seien keine anderen potenziellen Giftstoffe bei den untersuchten Patienten gefunden worden. CDC teilte mit, dass noch abschließende Ermittlungen angestellt werden müssten, bevor das Vitamin-E-Öl als definitiver Verursacher der Lungenerkrankungen bestätigt werden könne. Es sei nach wie vor möglich, dass mehr als ein Stoff die Krankheiten ausgelöst habe.

Mindestalter soll auf 21 Jahre angehoben werden
Die Mitteilung erfolgte einen Tag nach einer Ankündigung von US-Präsident Donald Trump bezüglich Plänen, das Mindestalter für den Kauf von E-Zigaretten von 18 auf etwa 21 Jahre anzuheben. „Wir müssen uns vor allem um unsere Kinder kümmern“, sagte der US-Präsident.

Trump betonte aber gleichzeitig, dass auf den Erhalt von Arbeitsplätzen in der wachsenden E-Zigaretten-Industrie geachtet werden müsse. E-Zigaretten sind in den USA sehr beliebt. Viele Raucher glauben, mit dem Verdampfungs-Verfahren der Krebs-Gefährdung durch das traditionelle Rauchen zu entgehen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen